Gute Digitalisierungen schlecht sticken – die 5 häufigsten Fehler

Zugegeben, im Internet gibt es nicht nur gute, sondern auch wengier gute Digitalisierungen.

Über ein gutes Stickergebnis entscheidet aber nicht allein die Digitalisierung – auch bei der Bedienung der Maschine kann man einiges falsch machen.

Wie kann man eine gute Digitalisierung schlecht sticken? Was müsste man tun?

Hier mal die 5 häufigsten Fehler:

  • Eine alte, stumpfe Nadel verwenden
  • Das Werkstück falsch einspannen – zu schlaff, zu weit gedehnt
  • Falsches (nicht zum Stoff passendes Vlies) oder gar kein Vlies verwenden
  • Eine unpassende Nadel wählen, also z.B. eine spitze Nadel für Jersey
  • Eine nicht-pasende Kombination von Stoff und Stickdatei wählen, also z.B. eine sehr feste, dichte Stickdatei für sehr leichten Stoff wie z.B. Seide

Beispiele für ein Stickergebnis mit zu stumpfer, alter Nadel finden Sie hier.

Freiarmstickerei mit Bernina-Maschinen

Zu Beginn dieses Jahres habe ich über Freiarmstickerei und über das Besticken von “Röhren” aller Art (T-Shirts, Taschen etc.) berichtet – hier und hier.

Nun gibt es von Bernina eine ausführliche und bebilderte Anleitung für die Benutzung des Freiarms – die hilft wirklich weiter!

Foto: Nähwelt Flach

Foto: Nähwelt Flach

Auf dem Bild sehen Sie, dass ein winziges T-Shirt über den Freiarm der Maschine geschoben ist – die Front ist oben und wird bestickt, der Rücken liegt unter dem Freiarm und wird nicht bestickt (und auch nicht aus Versehen mit festgenäht… :mrgreen: ).

Für welche Haushalts-Stickmaschinen gibt es so etwas?

Nach meinen bisherigen Recherchen für die

 

 

Schnelle Gespenster

Das Schöne daran, dass ich selbst digitalisieren kann, ist ja, dass ich ganz spontan und kurzfristig eigene Ideen umsetzen kann.

Heute war es bei mir mal wieder soweit – es mussten ganz ratz-fatz einige einfache Gespenster-Masken her.

Digitalisiert:

ghost

Gestickt:

ghost3

Augen ausgeschnitten & zusammengenäht:

ghost4

Fertig ist die Gespenster-Maske:

ghost5

Klar geht das alles auch “nur” mit der Nähmaschine – aber mit der Stickmaschine gehts auch ;-)

Wie viel Unterfaden darf man sehen?

Kürzlich kam im Forum die Frage auf, wieviel Unterfaden man denn wo sehen dürfe – für diese Thematik haben sich viele Stickanfänger interssiert, daher greife ich das Thema nun auch hier im Blog auf:

Auf der Oberseite der Stickerei sollte man keinen Unterfaden sehen.

unterfaden4

Auf der Unterseite darf man etwas Oberfaden sehen:

unterfaden3

unterfaden1

Sieht man den Unterfaden auf der Oberseite der Stickerei, dann muss man dringend die Fadenspannung nachstellen.

brother004

Hier wurde mit weißem Unterfaden gestickt – den sollte man auf der Oberseite der Stickerei NICHT sehen – bitte in so einem Fall unbedingt die Fadenspannung nachstellen!